Tipps für den Kauf

Darauf sollten sie beim Kauf achten

Egal ob Hobby Kicker, Profi Kicker oder Münz Kicker, einige Dinge sollten vor dem Kauf unbedingt beachtet werden. So werden Sie Ihre Kaufentscheidung keineswegs bereuen, denn der Kicker wird Ihnen jede Menge Freude bereiten. Besonders im privaten Bereich lässt es sich häufig nicht vermeiden, dass der Kicker transportabel sein muss. Doch zu leichte Kicker bewegen sich während eines Spiels gerne mal im Raum herum. Darunter leidet nicht nur das Spiel, sondern auch der Kicker erheblich. Wählen Sie daher einen Kicker mit einem recht großen Gewicht, der sich dennoch einigermaßen passabel transportieren lässt. So finden Sie den idealen Mittelweg.

Auch um Geld beim Kauf zu sparen lohnt es sich, einige Dinge zu beachten. Zum einen können die Kicker auch Gebraucht im Internet oder über Anzeigen erstanden werden. Dies bietet häufig einen erheblichen Preisvorteil. Der Zustand der Tische ist dabei allerdings sehr unterschiedlich. Wer Glück hat, findet einen nahezu neuwertigen Tisch für einige hundert Euro unter dem Neupreis. Doch viele Tische sehen nach dem Gebrauch nicht mehr besonders einladend aus. Seien Sie dabei bei besonders günstigen Angeboten eher skeptisch, und schauen Sie sich den Tisch vor dem Kauf auf alle Fälle einmal an. Zum anderen können Sie bereits im Voraus darauf achten, ob das Zubehör für den Kicker leicht verfügbar ist. Wenn dies nicht der Fall ist, landet der Kicker nach den ersten Defekten häufig auf dem Sperrmüll. Kann das Zubehör hingegen mit wenigen Klicks im Internet erworben werden, ist jederzeit eine Reparatur des Tisches möglich. Eine Empfehlung von mir ist diese hervorragende Seite für Tischkickerzubehör und Ersatzteile die dies alles zu einem vernünftigen Preis anbietet.

Geben Sie zudem stets auf den Kicker Acht, und behandeln Sie ihn mit großer Sorgfalt. Natürlich handelt es sich um einen Gebrauchsgegenstand, und der eine oder andere Kratzer wird sich nicht verhindern lassen. Dennoch können Sie mit etwas Pflege die Lebensdauer erheblich erhöhen. Ein großer Teil davon macht auch der verwendete Ball aus. Die besten Bälle verfügen meist nicht über den klassischen Look eines Fußballs, weshalb sie von Einsteigern gerne verschmäht werden. Sie sind allerdings deutlich schonender für die Innenseite des Tisches und bieten zudem ein verbessertes Spielgefühl.
Wenn Sie auf diese und andere Dinge achten, steht der Anschaffung dieses wundervollen Spielzeugs für Jung und Alt absolut nichts mehr im Wege.

So und wenn euch das Fieber endgültig gepackt habt dann schaut euch mal auf der Seite des Deutschen Tischfussball Bundes um, es lohnt sich.

Tischkicker mit Münzeinwurf

Zwar wird dieses Thema nur die wenigsten betreffen, doch aus Gründen der Vollständigkeit sollte auch auf diese Art der Kicker etwas näher eingegangen werden. Fast jeder hat schon an einem gespielt, und jeder hat sich bereits gefragt, warum die Spiele so teuer sind. Die Rede ist von den Münz Kickern. Diese sind zumeist in Kneipen, Restaurants, und auf anderen öffentlichen Plätzen anzutreffen, und erfreuen sich trotz ihres stolzen Preises einer großen Beliebtheit. Doch was genau Unterscheidet diese Modelle von den normalen Tischkickern?

Münzkicker mit Glasplatte

Der wohl größte Unterschied ist der Münzprüfer. Dieser stellt sicher, dass nur nach dem Einwurf von echtem Geld ein Spiel freigegeben wird. Dies erfordert nicht nur den Prüfer an sich, sondern auch den mit ihm verbundenen Mechanismus. Der Prüfer, welcher mitverantwortlich für den hohen Kaufpreis der Tische ist, löst beim Einwurf einer entsprechenden Münze einen Mechanismus aus. Dieser schiebt eine Sperre zur Seite, sodass die gewünschte Anzahl an Bällen in die Ballausgabe rollt. Unter dem Prüfer werden die eingeworfenen Münzen relativ gut vor Dieben gesichert. Doch nicht nur die Münzen des Kickers müssen von äußeren Einflüssen gesichert sein. Ein Münz Kicker ist im Alltag oft hohen Belastungen ausgesetzt, und ist sehr häufig im Betrieb. Daraus resultiert nicht nur eine hohe Beanspruchung des Materials, sondern auch eine Häufung von kleineren Missgeschicken. So kann es häufiger vorkommen, dass ein Gast ein Getränk über den Kicker verschüttet. Damit nicht sofort der ganze Tisch auseinander genommen werden muss, sind spezielle Schutzvorrichtungen verbaut. Auch die Bälle können vor böswilligen Gästen geschützt werden.

Manche Kicker verfügen deshalb über eine Glasscheibe, welche sich über das komplette Spielfeld erstreckt. Auf diese Weise wird verhindert, dass Gäste die Bälle des Kickers an sich nehmen. Leider wird dadurch der Spielspaß ein wenig geschmälert. Aufgrund dieser Vorrichtungen bewegt sich auch das Gewicht eines Münz Kicker in anderen Dimensionen. Es ist keine Seltenheit, dass derartige Kicker mehr als 200 Kilogramm mit auf die Waage bringen. Da sie jedoch meist nur sehr selten von der Stelle bewegt werden müssen, stellt dies kein schwerwiegendes Problem dar, und bietet sogar noch einige Vorteile. Aufgrund des hohen Gewichtes verfügt der Kicker über eine sehr hohe Robustheit und Standfestigkeit, was seine Lebensdauer erheblich verlängert. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihren Gästen einen dieser Kicker anzubieten, kann dies auch für Sie ein durchaus lohnendes Geschäft sein. Bei sehr gut besuchten Plätzen ist es keine Seltenheit, dass der Kicker bereits nach weniger als einem Jahr den Kaufpreis wieder eingespielt hat. Selbstverständlich werden auch Ihre Gäste davon profitieren.

Der Profi Tischkicker

Diese sind selbstverständlich nicht ausschließlich für Profispieler geeignet. Auch Normalsterbliche können durchaus von einer Anschaffung profitieren. In dieser Sparte gibt es eine nahezu unerschöpfliche Vielfalt an verschiedenen Modellen. Dabei unterscheiden sich die Kicker in Form, Größe, Qualität, und vor allem auch im Preis.

Keiner der Profi Tischkicker kann als billig bezeichnet werden, denn die günstigsten Modelle beginnen bei schlappen 600 Euro. Dies hört zu Beginn nicht nach einem Schnäppchen an, doch die Qualität ist wirklich herausragend, und kann mit den meisten Hobby Kickern nur sehr schwer verglichen werden. Alle Modelle verfügen über Gleitlager, und andere technische Raffinessen, welche bei Hobby Kickern nur sehr selten anzutreffen sind. Optisch liegen viele sehr nah beieinander. Dies liegt daran, dass sie den offiziellen Turnierkickern nachempfunden werden, oder sogar selbst Turnierkicker sind. Dies ist vor allem für Profis interessant, die unter Wettkampfbedingungen trainieren wollen. Dafür sind diese Kicker wirklich sehr gut geeignet. Dennoch gibt es viele kleine Unterschiede zwischen den Tischen. Alle erfüllen jedoch die offiziellen Voraussetzungen für Turnierkicker, und sind so für den Wettkampf zugelassen. Ob sie letztendlich auf in einem solchen eingesetzt werden, ist jedoch unklar. Viele preisgünstige Modelle beschränken sich dabei lediglich auf die Erfüllung dieser Voraussetzungen, wodurch der Spielspaß etwas leidet. Dies ist einer der Gründe dafür, weshalb sie bei Meisterschaften nicht zum Einsatz kommen. Zum Training oder für den Gebrauch im eigenen Heim reichen diese Modelle allerdings aus.

Massiver Kickertisch, Gewicht ca 120kg, da könnt ihr euch austoben, ohne das etwas zu Bruch geht.

Tische, die auch bei offiziellen Turnieren eingesetzt werden, beginnen ab einem Preis von 900 Euro. Ein Kennzeichen dieser Kicker ist die Höhe, welche nach den offiziellen Angaben nicht unter 90 Zentimetern liegen darf. Ein Kampfgewicht von 100 Kilogramm oder sogar noch mehr ist hierbei absolut keine Seltenheit. Der Tisch, welcher jährlich bei der deutschen Meisterschaft im Tischkicker zum Einsatz kommt, liegt bei 1400 Euro. Das Modell der Marke Ullrich kann in absolut jeder Beziehung überzeugen, was auch daran liegt, dass bei der Entwicklung die Wünsche der Profispieler berücksichtigt wurden. Diese Qualität des DTFB P4P Tournament hat sich inzwischen herumgesprochen. Und so verwundert es nicht, dass er mittlerweile auch auf europäischer Ebene häufig zum Einsatz kommt. Es gibt jedoch weitere Tische, die preislich deutlich über diesen in Turnieren eingesetzten Kickern liegen. Diese sind von der Qualität des Spieles allerdings nur sehr selten überlegen. Der höhere Preis kommt meist dadurch zustande, dass Edelmetalle und andere kostbare Materialien beim Bau verwendet wurden. Dies mag für den einen oder anderen zwar ein erstrebenswertes Statussymbol sein, doch es trägt nicht zu einem größeren Spielspaß des Tisches bei. Nichtsdestotrotz sind es gerade die Profi Kicker, die die Herzen der Spieler höher schlagen lassen.

Den richtigen Tischkicker finden

Es gibt sie mittlerweile in den verschiedensten Variationen, die Tischkicker. Aufgrund der großen Fülle auf dem Markt ist es mittlerweile schwer geworden, auf Anhieb den passenden Tisch zu finden. Damit Ihnen die Entscheidung etwas leichter fällt, können Sie hier mehr über die verschiedenen Typen, und ihre Vor- und Nachteile erfahren. So wird es für Sie ein Leichtes sein, direkt das passende Objekt auszusuchen, wodurch der optimale Spielspaß gewährleistet ist.

Der Hobby Tischkicker:

Beginnen wir hierbei mit der einfachsten Variante des Tischkickers. Ein Hobbytischkicker liegt preislich zwischen 100 und 700 Euro, wobei große Schwankungen bezüglich der Qualität vorhanden sind. Da diese Tische lediglich für die Freizeitgestaltung dienen, ist die Qualität der meisten Exemplare nicht mit der eines Profi Kickers zu vergleichen. Dennoch liefern diese Produkte jede Menge Spaß, und genügen für den alltäglichen Gebrauch im eigenen Haus vollkommen. Viele dieser Modelle sind ein wenig kleiner als Profi Kicker. Auf diese Weise soll es mehr Menschen möglich sein, diesen Kicker im eigenen Haus aufzustellen, da er weniger Platz in Anspruch nimmt. Auch der Transport soll so einfach wie nur möglich gestaltet werden, weswegen die Bauweise oft weniger robust ist. Zwar sinkt so die Belastbarkeit des Kickers, doch es wird einiges an Gewicht eingespart. Es gibt noch einen weiteren großen Unterschied. Hobby Kicker lassen sich oftmals mit nur wenig Mühe wieder in ihre Einzelteile zerlegen, und im Keller verstauen. Dies trifft vor allem auf günstigere Modelle zu, und ist nicht gerade ein Vorteil, da die Belastbarkeit deutlich geringer ist. Teurere Hobby Kicker sind nur mit speziellem Werkzeug und viel Geduld auseinander zu kriegen, was sie deutlich robuster macht.

Da die Preisspanne bei diesen Kickern recht groß ist, gibt es auch in anderen Bereichen erhebliche Qualitätsunterschiede. Ein Kicker für weniger als 200 Euro weist häufig erhebliche Mängel auf, und bringt nicht den gewünschten Spielspaß. Typische Probleme sind zum Beispiel das Herausspringen des Balles aus dem Tor bei einem starken Schuss, sowie mangelnde Standfestigkeit. Für Einsteiger mag dies vollkommen ausreichen, doch die Freude hält im Normalfall nicht sehr lange an. Grob lässt sich sagen, dass Kicker, welche mehr als 200 Euro kosten, deutlich angenehmer zu spielen sind. Dies macht sich in erster Linie im Spielgefühl bemerkbar. Der Ball läuft rund, und lässt sich leicht kontrollieren. Dadurch erhält das Spiel den gewünschten Spielfluss, und macht deutlich mehr Spaß. In diesem Bereich gibt es durchaus befriedigende Tischkicker, die schon deutliche Vorteile gegenüber den ganz billigen Modellen aufweisen.

Billiger Tischkicker

Sieht gut aus, scheint praktisch zu sein, aber nach kurzem Gebrauch unreparierbar defekt, Grund Instabilität zu leichte Bauweise, Spielfeld gerissen. Ab auf den Müll.

Natürlich gibt es auch sehr hochwertige Modelle im Bereich der Hobby Kicker. Diese beginnen preislich bei ca. 400 Euro, wobei nach oben kaum Grenzen gesetzt sind. In vielen Fällen kommen diese Tische qualitativ schon sehr nahe an Profi Kicker heran. Viele Hersteller ermöglichen bereits in dieser Preisklasse eine individuelle Modifikation des Kickers. So kann der Spieler Griffe, Stangen und Puppen in verschiedenen Variationen nachkaufen, und am Kicker anbringen. Dadurch kann dem Kicker eine individuelle Note verliehen werden, und das eigene Spiel kann sich deutlich verbessern. Diese Tische zeichnen sich besonders durch ihr relativ hohes Gewicht aus, was ihnen eine gute Robustheit und Standfestigkeit verleiht. Alle Teile sind massiv gebaut, wodurch sich ein sattes Spielgefühl einstellen kann. Auch die Führung der Stangen unterscheidet sich hier bereits erheblich von günstigeren Modellen. Es sind hochwertige Puffer angebracht, meist sogar in Kombination mit speziellen Gleitlagern. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer der Stangen, und das Spielgefühl wird weiter verbessert. Zu den derzeit angesagtesten Herstellern von Hobby Kickern gehören Tuniro, Hudora, Ullrich, Fireball und Garlando. Hobby Kicker sind definitiv für Einsteiger gedacht, kommen jedoch in den höheren Preisklassen auch an die Modelle der Profis heran. Wer dann nach einiger Zeit der Übung das eigene Spiel aufs nächste Level bringen möchte, der kann zu einem Profi Kicker greifen.